Tests, Reviews und Informationen bei der Auswahl eines LED Grow Light

LED GROW LIGHTS

Testberichte stromsparender LED Grow Lights.
Für gesundes Pflanzenwachstum und maximale Erträge für den ambitionierten Grower.

Überblick | SuperGrow


Warum LED ?

LED Grow Licht Testsieger 2017

In unserem LED Grow Licht Test befinden sich die ausführlichen Tests aller LED Grow Lights. Unsere Testsieger für das LED Growen in 2017 sind die P Series von Platinum LED Lights, die Reflector Series von Mars Hydro und die Reflector Series von ViparSpectra.

LED Grow Licht Tests

Welche Vorteile hat ein LED Grow Licht?

Die Vorteile beim Einsatz einer LED Grow Lampe liegen auf der Hand. Es gibt immernoch viele Grower mit Vorurteilen. Sie behaupten, dass LED zu teuer ist und sich im Ertrag nicht lohnt! Diese Vorurteile sind jedoch längst überholt.

Die 3 wichtigsten Vorteile von LED Grow Lampen

Bild beschreibt eine Pflanzenlampe mit der Strom gespart wird.

Ein LED Grow Licht ist günstiger
Wie kann das sein?

Bild beschreibt die Ertragssteigerung beim Growen mit LED im Vergleich zu NDL

Ein LED Grow Licht liefert bessere Erträge
Das glaub ich nicht!

Bild beschreibt, dass LED Grow Lichter die Umwelt schonen.

Ein LED Grow Licht ist ökologischer
Erzähl mir mehr!

Diese Vorteile sollten dich bereits überzeugt haben. Ein weiter Vorteil ist, dass ein LED Grow Licht kein Vorschaltgerät benötigt. Hitzprobleme, insbesondere in kleinen Räumen gehören mit modernen LED Panelen der Vergangenheit an. Das komplizierte Handling mit Cooling Tubes entfällt komplett. Zudem benötigst du keine Reflektoren mehr, da die LED Chips in Grow Lichtern über Fokuslinsen verfügen.

Alle Vorteile und Nachteile von LED Grow Pflanzenlampen

WICHTIGE FAKTEN LED Grow Lights Überblick!


Vorteil: Ein LED Grow Light ist immer günstiger!

Ja, richtig gelesen! LED Pflanzenlampen sind im Vergleich zur traditionellen Leuchtmitteln wie Natriumdampflampen (NDL) oder Gasentladungslampen wie Metalldampflampen (MD) immer günstiger.

Tipp: Watt Angaben spielen bei LED keine Rolle

Bei traditionellen Lampen zum Growen wie NDL oder MD ist die Watt Angabe das A und O! Bei einem LED Grow Licht ist das nicht der Fall. Viel wichtiger ist die photosynthetische aktive Strahlung (PAR). Was sich hinter der PAR verbirgt erfährst du im LED Grow Light Test.

Vergleich von Kosten, Amortisation und Ersparnis beim Growen: LED vs. NDL

Im Folgenden wird anhand eines Kostenvergleichs gezeigt warum LED Grow Lichter wirklich immer günstiger sind. Die Aussage mag für den ein oder anderen zu banal klingen. Wir werden jedoch gleich sehen, dass das tatsächlich so ist.

Wir vergleichen eine traditionelle NDL mit 400 Watt mit einem vergleichbaren, hochwertigen LED Grow Licht. Wir wählen für den Vergleich eine 400 Watt NDL, da diese bei Growern sehr beliebt sind. Geeignete Kandidaten für den Ersatz einer 400 Watt NDL wären zum Beispiel die P 300 von Platinum LED Lights oder die Mars II 900 von MarsHyrdo.

Ausführlicher Vergleich der einer LED 300 Watt mit einer NDL 400 Watt in Puncto Anschaffungskosten, Amortisationsdauer und monatliche Ersparnis durch Stromminderverbrauch. Im Kaufpreis der 400 Watt NDL ist ein Vorschaltgerät sowie ein Reflektor enthalten.
Vergleich LED 300 Watt NDL 400 Watt
Kaufpreis 369€ 130€
Stromverbrauch 180 Watt 400 Watt
kWh pro Monat
12h Beleuchtung
65,88 kWh 146,40 kwH
monatliche Stromkosten 16,47€ 53,07€
Amortisationsdauer
Unterschied Kaufkosten: 369€ - 130€ = 239€
Unterschied Stromkosten: 53,07€ - 16,47€ = 36,60€
Amortisationsdauer = 239€ : 36,60€
6,5 Monate

FAKT Schnelle Amortisation des Kaufpreises bei einem LED Grow Licht

Bereits nach 6,5 Monaten sind die Mehrkosten bei der Anschaffung eines guten LED Panels amortisiert. Das ist auf Grund des großen Unterschieds der monatlichen Stromkosten von 36,60€ möglich.

Der Vergleich macht es deutlich. Mit einem LED Grow Licht spart man monatlich einiges an Strom (hier im Beispiel 36,60€ pro Monat). Dadurch ist der Unterschied in den Anschaffungskosten von 239€ bereits nach 6,5 Monaten amortisiert. Anders ausgedrückt: Ab dem 7. Monat sparst du mit einem LED Grow Licht monatlich 36,60€. Das entspricht (durchgängiger Betrieb vorausgesetzt) 440€ Ersparnis im Jahr.

Genau genommen sparst du sogar noch mehr. Warum? Wir haben in dem obigen Rechenbeispiel nicht berücksichtigt, dass sich die Lebensdauer von LED Dioden im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln wie NDL oder MD stark unterscheidet. LED Dioden haben eine Lebensdauer von bis zu 50.000h. Ja, richtig gelesen!

Diese Lebensdauer übersteigt die Lebensdauer von NDL bedeutend. Jeder der mit NDL growt kennt den lästigen Lampenwechsel. Die Kosten für das regelmäßige Austauschen der Leuchtmittel fallen bei einem LED Grow Licht erst gar nicht an. Würden wir diesen Umstand in den Kostenvergleich einfließen lassen, dann würde sich ein noch höherer monatlicher Sparbetrag durch dein Einsatz von LED beim Growen ergeben.

EIN FÜR ALLE MAL: LED Grow Lichter sind immer günstiger!

Die Ersparnis eines LED Grow Licht ist im Verglich mit einer NDL enorm. Berücksichtigt man zusätzlich die hohe Lebensdauer wird diese Ersparnis sogar noch größer.

Vorteil: LED stehen NDL in Sachen Ertrag quantitav und qualitativ nicht nach!

Der Mythos, dass sich mit LED keine vernünftigen Erträge realisieren lassen hält sich hartnäckig. Das ist jedoch schlicht und ergreifend falsch! Dieser Mythos mag vielleicht auf ein schlechtes LED Grow Light zutreffen. Für qualitativ hochwertige LED Grow Lights stimmt diese Aussage jedoch definitiv nicht.

Wie finde ich ein hochwertiges LED Grow Light?

Hier findest du die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines LED Grow Light.

Ertragsqualität:
Durch die bemerkenswerte Entwicklung von Leuchtdioden und den industriellen Einsatz sind LED leistungsfähiger denn je. NDL verschwenden viel Licht und erzeugen Wellenlängen, welche von Pflanzen zur Durchführung von Photosynthese nicht verwendet werden können. Diesen Overhead nimmt man mit dem menschlichen Auge nicht wahr. Man zahlt ihn jedoch mit der monatlichen Stromabrechnug. NDL haben 3 x mehr Stromkosten als LED: das zeigt der Kostenvergleich deutlich.

Ein LED Grow Licht strahlt nur Licht aus, welches Pflanzen zu 100% für gesundes Wachstum und hohe Erträge benötigen. Entscheidend ist die photosynthetische aktive Strahlung (PAR). Es handelt sich bei der PAR exakt um diejenigen Wellenlängen des Lichts, welches Pflanzen benötigen. Ohne Overhead und mit 3 x weniger Stromkosten!

Merke: Die PAR ist entscheidend für die Ertragsmenge und die Qualität.

Ein hochwertiges LED Grow Licht vefügt über ordentliche PAR. In guten LED Grow Settings sind 1,5 Gramm pro Watt keine Seltenheit! Lies das auf jeden Fall vor dem Kauf!.

Vergleich der Ertragsmenge unterschiedlicher LED Grow Lichter. Im Vergleich sind folgende Modelle: P 300 von Platinum LED Lights, Reflector 192 von MarsHyrdo und Reflector 450w von ViparSpectra. Der Grow findet in einer HOMEbox Evolution q 100 mit einer Grundfläche von 1qm statt. Dieses Growzelt ist unter Growern sehr beliebt. Daher haben wir uns im LED Ertragstest für genau dieses Growzelt entschieden. Wir testen die Strains Master Kush Feminized und Super Skunk.
Ausführlicher Ertragsvergleich LED Grow Lichter Zum Test und Vergleich der LED P Serie von Platinum LED Lights LED Grow Licht: P 300
von Platinum LED Lights
Ausführlicher Test der Reflector Serie von Mars Hyrdo LED Grow Licht LED Grow Licht: Reflector 192
von MarsHydro
LED Grow Licht Ertragsvergleich unterschiedlicher Modelle wie ViparSpectra Reflector 450w LED Grow Licht: Reflector 450w
von ViparSpectra
Kaufpreis 369€ 192€ 149€
Grow Room
HOMEbox Evolution Q100
100 x 100 x 200 cm
Bild mit der Abbildung einer HomeBox Evolution mit LED Grow Licht Bild mit der Abbildung einer HomeBox Evolution mit LED Grow Licht Bild mit der Abbildung einer HomeBox Evolution mit LED Grow Licht
Strain: Master Kush Feminized Bild des Strains Master Kush unter LED Panel Ertrag im Test:
1,6
Gramm pro Watt
Ertrag im Test:
1,4
Gramm pro Watt
Ertrag im Test:
1,0
Gramm pro Watt
Strain: Super Skunk Feminized Bild des Strains Super Skunk im Vergleich verschiedener LED Grow Lichter Ertrag im Test:
1,7
Gramm pro Watt
Ertrag im Test:
1,3
Gramm pro Watt
Ertrag im Test:
1,1
Gramm pro Watt
Gesamtergebnis
Ertragsvergleich LED Panele
Testsieger

2. Platz

3. Platz

Was muss bei der Auswahl einer LED Pflanzenlampe beachtet werden?

Es gibt viele Hersteller von LED Grow Lichtern. Da kann die Auswahl einer geeigneten LED Pflanzenlampe durchaus schwer fallen.

Wichtig beim Kauf:

Handelsübliche LED Lampen z.B.: für den Wohnbereich oder günstige LED Pflanzen Lampen sind für sonnenliebende Pflanzen absolut nicht empfehlenswert.
Achte beim Kauf eines LED Grow Licht für Pflanzen mit hohen Lichtansprüchen auf hochwertige LED und gute Hersteller.

Die photosynthetische aktive Strahlung (kurz: PAR) wird von Pflanzen und Lebewesen unter anderem für die Photosynthese verwendet. Es handelt sich bei der PAR genau genommen um spezifische UV und IR Strahlen (Spektrum) des Sonnenlichts. Diese sind für gesundes Wachstum und hohe Erträge beim Growen unerlässlich.

Tipp 1: PAR ist sehr wichtig beim Growen

Die PAR ist ein bedeutendes Kriterien bei der Auswahl der passenden LED Grow Pflanzenlampe. Achte daher stets auf diese Informationen. Diese findest du bei den Herstellern direkt oder in unseren ausführlichen LED Grow Licht Tests.

In Sachen LED Dioden lassen sich zwei Lager unterscheiden: günstige No-name Dioden und qualitativ hochwertige TOP LED. Dabei kommen 3-Watt und 5-Watt LED Dioden zum Einsatz. Wir raten unbedingt auf hochwertige LED Dioden mit hoher PAR zu achten. Bekannte Hersteller von LED Dioden sind zum Beispiel KIND LED, Creed oder Bridgelux. Früher wurden hauptsächlich 3-Watt-Dioden eingesetzt. Die meisten Hersteller setzen heute jedoch auf 5-Watt-Dioden. Diese haben sich in Puncto Lichtleistung pro Watt die letzen Jahre durchgesetzt. Es gibt auch Hersteller wie zum Beispiel Kind LED, welche eine Kombination aus 3- und 5-Watt-Dioden in LED Pflanzenlampen einsetzen.

Tipp 2: Achte auf die Qualität der LED Dioden

Neben der PAR ist die Qualität der verbauten LED Dioden ein wichtiges Kriterium. Achte stets auf LED bekannter und hochwertiger Hersteller.

Das Spektrum des Lichts einer LED Grow Lampe muss dem Zweck des Grows entsprechen! Das Spektrum sollte natürlichem Sonnenlicht möglichst nahe kommen. Du benötigst ein LED Grow Licht, welches deine Pflanzen vom Keimling über die Wachstumsphase bis zur Blütephase begleitet? Dann solltest du unbedingt ein Full Spektrum LED Grow Licht einsetzen. Diese bieten das richtige Lichtspektrum für alle Phasen beim Growen. Du benötigst ein LED Grow Licht für eine Mutterpflanze oder speziell für die Wachstumsphase? Dann ist ein LED Grow Licht mit erhöhtem Blauanteil in Lichtspektrum eher das Richtige.

Tipp 3: Beachte das Lichtspektrum und den Einsatzzweck

Vollspektrum LED Grow Pflanzenlampen können für jeden Zweck verwendet werden. Sie sind universell und können für die Wachtsumsphase und für die Blütephase verwendet werden.

Die Anbaufläche ist ein zusätzliches wichtiges Merkmal beim Kauf. Eine LED Pflanzenlampe sollte den Grow Room optimal ausleuchten. Die Anbaufläche ist entscheidend für die Wahl der richtigen Modells. In unseren LED Licht Tests findest du weitere Informationen und Empfehlungen zur Größe der Anbaufläche. Wichtig ist zu beachten, dass durch den Abstand der LED Lampe zu den Pflanzen die Anbaufläche beeinflusst werden kann. Bei einem kleinem Abstand von 30 Zentimeter leuchtet eine LED Grow Lampe weniger Fläche aus als bei einem größeren Abstand. Überlicherweise werden LED Grow Lichter zwischen 25 und 60 Zentimeter Abstand zu den Pflanzen betrieben. Außerdem wichtig: Die PAR nimmt mit zunehmendem Abstand der Lampe zu den Pflanzen ab. Beachte daher unbedingt die Herstellerangaben oder schaue in die ausführlichen Tests der LED Grow Lights.

Tipp 4: Anbaufläche und Abstand zu Pflanzen

Die Anbaufläche in deinem Grow Room ist entscheidend! Du kannst durch Veränderung des Abstands der Grow Lampe zu den Pflanzen die Lichtverhältnisse optimal auf deinen Indoor Grow anpassen.

Hochwertige LED Grow Pflanzenlampe haben Schalter für unterschiedliche Betriebsmodi für Wachstumsphase und Blütephase. Im Betriebsmodus der Wachstumsphase kommt nur ein Teil des verbauten LED Dioden mit erhöhtem blauen Lichtspektrum zum Einsatz. Das spart Strom und versorgt die Pflanzen optimal mit dem Licht welches sie für schnelles Wachstum benötigen. p-series-panel-3 Durch Umlegen des Schalters am Panel werden zusätzliche LED Dioden aktiviert. Der Betriebsmodus für die Blütephase liefert den Pflanzen das optimale Lichtspektrum, welches zur Ausbildung von Blüten und zu hohen Erträge führt.

Tipp 5: LED Grow Lampen für Blütephase und Wachstumsphase

Unter den Growern zeigt sich ein Trend hin zu universellen Grow Lampen mit Betriebsmodi für Blüte- und Wachstumsphase. Diese sind universell einsatzbar und sparen Strom.

Im LED Grow Licht Guide findest du weitere Tipps und Informationen rund um LED Grow Lights zur Pflanzenzucht.

Im Vergleich der LED Grow Lichter kannst du mit dem Filter alle LED Modelle in Sachen HID-Replacement einschränken um eine Vorauswahl zu haben. Wähle einfach aus wieviel Watt deiner bisherigen traditionellen Lampe (z.B.: NDL) du ersetzen möchtest.

Vergleich aller Modelle

Profitipp! LED Grow Lampe im Ausland bestellen!

Achtung! Beim Kauf eines LED Grow Licht im EU Ausland ist Vorsicht geboten. Wenn du Pech hast musst du dein Paket beim Zoll abholen um die entsprechenden Steuern und Zölle zu entrichten. Dabei kann und wird der Zoll verlangen, dass das Paket geöffnet wird. Je nach dem wie diskret dein Grow Vorhaben ist solltest du diese Situation vermeiden!

Wie funktioniert eine LED Grow Lampe?

Gut zu wissen! Was bedeutet LED?

LED wird bezeichnet im deutschen Sprachgebrauch eine Leuchtdiode. Der Begriff kommt aus dem Englischen: light-emitting diode.

Leuchtdioden (LED) sind Halbleiter-Elemente. Ihr Aufbau orientiert sich an der Funktionsweise einer pn-Halbleiterdiode. Lässt man Strom in der durchlässigen Richtung durch diese Diode fließen so erstrahlt Licht (Photon) in unterschiedlichen Wellenlängen. Das passiert, weil Elektronen von der einen Seite zum pn-Übergang fließen. Dieser Vorgang wird auch Elektrolumineszenz bezeichnet.

Beschreibung der Funktionsweise einer Leuchtdiode bei Pflanzenlampen

Bei dem Grundhalbleiter (n-Schicht) und der p-Schicht werden unterschiedliche Materialen wie Zinkselenid (ZnSe) oder Galliumphosphid (GaAsP) verwendet. Durch die Verwendung verschiedener Materialen wird die Charakteristik des Lichts beeinflusst.

Gut zu wissen! Halbleitermaterialien beeinflussen das Licht

Durch dein Einsatz verschiedener Materialen in LED Chips kann Licht in unterschiedlichen Faben erzeugt werden. Unterschiedliche Farben wiederum sind für dein Einsatz im Bereich Indoor Grow unverzichtbar.

Ein einzelner LED Chip ist klein. Sehr klein. Der eigentliche Chip (auf dem Bild in der Mitte) funktioniert nach dem oben beschriebenen Prinzip und ist von einer Linse umgeben. Sie dient der Bündelung des Lichts.

Beschreibung der Funktionsweise einer Leuchtdiode bei Pflanzenlampen

In LED Pflanzenlampen werden diese LED Chips auf Panelen montiert. Meistens werden 3-Watt oder 5-Watt Chips verwendet. In einem LED Grow Light zum Ersatz einer 400 Watt NDL können zwischen 100 und 150 einzelne LED Chips verbaut sein.

Typen von Leuchtdioden im Test vom Grow Licht

Es gibt unterschiedliche Typen von Leuchtdioden. Bedrahtete LEDs, COB-LEDs, SMD-LEDs und noch einige mehr. In LED Grow Lampen werden unterschiedliche Leuchtdioden verwendet um optimales Licht für Wachstums- und Blütephase zu erzeugen.

Gut zu wissen! LED Grow Lights hassen Wärme

Warum? Der Wirkungsgrad von LED lässt mit zunehmender Wärme nach. Außerdem wirkt sich Wärme negativ auf die Lebensdauer der Dioden aus. Aus diesem Grund verfügen hochwertige LED Grow Lampen über durchdachte Kühlungssysteme.

Ist ein LED Grow Light schwer?

LED Grow Lichter sind auf Grund der Bauart im Vergleich zu klassichen Gasentladungslampen schwerer. Ein LED Grow Licht für eine Anbaufläche von 1qm wiegt durchschnittlich circa 6kg. Große Panele können bis zu 12kg oder mehr wiegen.

Das ist allerdings kein sonderlich gewichtiger Nachteil. Die Vorteile beim Einsatz von LED in Grow Lights überwiegen in Summe. Sie sind platzsparend, stromsparend, wesentlich effizienter in der Lichtausbeute und bei richtiger Anwendung lassen sich höhere Erträge erzielen. Die gängigen Grow Zelte zum Beispiel von Homebox tragen das Gewicht von LED Grow Lichtern problemlos.

alternaive decription for seo

Welche Hersteller von LED Grow Lichtern sind am besten?

Diese Frage ist pauschal schwer zu beantworten. Es gibt viele gute bis sehr gute Hersteller, welche sich auf High Quality LED Grow Lichter spezialisiert haben. Diese LED Grow Lichter sind perfekt auf die Zucht von Pflanzen abgestimmt und sorgen für gesundes und ertragreiches Wachstum. Abzuraten ist von billigen Replikaten aus China. Hier kommen häufig billige LED und schwache Linsen zum Einsatz. Rein äußerlich erkennt man die Unterschiede kaum. Beim Anbau ist dann der Schrecken groß. Daher unsere Regel Nummer 1: Setze nur qualitativ hochwertige LED Grow Lichter von renommierten Herstellern ein.

In unserem LED Grow Licht Guide stellen wir dir Testberichte der besten Hersteller zur Verfügung. Du kannst dich dort informieren bevor du dich für ein LED Grow Licht entscheidest. Damit liegst du garantiert nicht falsch! Beispiele bekanntester Hersteller von LED Grow Lichtern sind

Lohnt sich eine LED Grow Pflanzenlampe preislich?

LED Grow Lichter sind in der Anschaffung teurer als klassiche Leuchtmittel wie Gasentladungslampen. Das schreckt viele Grower ab. Unsere Erfahrungen zeigen jedoch, das LED Grow Lichter im Ganzen betrachtet sogar günstiger sind. Warum? Das erklären wir dir gerne.

1.: LED Grow Lichter verbrauchen wesentlich weniger Strom. Häufig liegt das Einsparpotential im Vergleich zu herkömlichen Beleuchtungstechniken bei guten 50% (und das bei brutto MEHR Licht!). Rechne es dir selbst aus: Eine 600 Watt Gasentladungslampe benötigt in der Blütephase (18 Stunden Beleuchtungsdauer) circa 10 KW am Tag. Das macht im Monat bis zu 310 KW. Bei einem durchschnittlichen Preis von 28 Cent pro KW entstehen folglich Betriebskosten von circa 86 Euro pro Monat. LED Grow Lichter reduzieren den Verbrauch um bis zu 50%. Statt 86 Euro zahlst du mit LED Grow Lichtern schlappe 43 Euro. Anders ausgedrückt: Die Anschaffungskosten für ein LED Grow Licht sind in der Regel bereits nach einem halben Jahr amortisiert. Einfach genial!

2.: LED Grow Lichter haben die 5-fache Lebensdauer im Vergleich zu klassichen Lampen. D.h. der unter Punkt 1 beschriebene Effekt wird mit der Zeit immer größer. Du sparst Monat für Monat bares Geld. Ein Traum!

Kann ich LED Grow Lichter in jedem Grow Room verwenden?

Aber selbstverständlich! Egal ob du über ein Grow Zelt wie zum Beispiel von Homebox verfügst, ob du einen alten Kleiderschrank umgerüstet hast oder ob du dein Gäste-WC als Grow Room benutzt. LED Grow Lichter sind überall und für alle Zwecke einsetzbar. Besonders Grow Plätze, welche zu Hitze neigen oder im Hochsommer kommen die Vorteile von LED Grow Lichtern zum Tragen. Die extrem niedrige Betriebstemperatur sorgt dafür, dass es deine Pflanzen nicht zu heiß haben. In Folge dessen können sich deine Liebsten vollumfänglich auf Photosynthese und Photomorphismus konzentrieren. Besonders in der etwas wärmeren Jahreszeit danken es die Pflanzen mit schnellerem, gesunden Wachstum und höheren Erträgen.

Der technologische Fortschritt bei LED Grow Lichtern

Der technologische Fortschritt der LED Dioden in den letzten Jahren ist bemerkenswert. Von diesem Fortschritt profitieren auch LED Grow Lampen (LED Grow Lights). LED Grow Lichter sind heute bei Indoor Growern beliebter denn je. Die LED Pflanzenlampen laufen in Sachen Licht und Spektrum ziwschenzeitlich traditionellen Leuchtmitteln zur Pflanzenzucht (z.B.: NDLs) den Rang ab.

Anfangs wurden LED Leuchtmittel zum Beispiel in Autos zur Beleuchtung von Armaturen und Innenraum verwendet. Jedoch können LED Dioden nunmehr in anderen Bereichen wie der Zucht von Pflanzen jeglicher Art verwendet werden. Beim industriellen und professionellen Anbau von Pflanzen sind LED Grow Lichter heute nicht mehr ersetzbar.

LED Grow Lampen werden beim Anbau von Pflanzen auch im industriellen Umfeld aber auch bei Indoor Grows angewendet.

Die Vorteile von LED Grow Lichtern für den ambitionierten Indoor Grower liegen auf der Hand. Im Vergleich zu klassichen Leuchtmitteln wie Gasentladungslampen sind LED Grow Lights in erster Linie effizienter in der Lichtausbeute und dadurch vergleichsweise stromsparend. Nicht nur die Stromrechnung freut sich über den Kauf einer guten LED Grow Pflanzenlampe. Moderne LED Grow Lichter bieten ein maximal natürliches Lichtspektrum und sind dabei auch noch platzsparend. Zusätzlich bleiben LED Grow Lights trotz massiver Leistung auch im Dauerbetrieb stets kühl. Es ist kein unnötiger Ballast wie Cooling Tubes notwendig. Der Zugang zur Anbaufläche ist auf Grund der platzsparenden Konstruktion eines LED Grow Licht wesentlich einfacher. Dadurch ist auch das Handling der Pflanzen im Inneren des Grow Zelt bequemer und angenehmer.

In Puncto Hitzeentwicklung sind LED Grow Lichter unschlagbar. Bedenkt man, dass klassische Leuchtmittel für die Pflanzenzucht im Betrieb bis zu 700°C heiß werden dann ist der Kauf eines Kauf eines LED Grow Light im wahrsten Sinne des Wortes eine coole Entscheidung. Ihre Betriebstemperatur liegt durchschnittlich bei sagenhaften 70°C. Hitzestau beim Indoor Grow gehören mit einer LED Pflanzenlampe definitiv der Vergangenheit an. Deine Pflanzen werden es dir mit höheren Erträgen danken, da sie stärker Photosynthese betreiben. In Sachen optimales Lichtspektrum legen LED Grow Lichter nochmal einen drauf. Moderne LED Grow Lights produzieren exakt das Lichtspektrum welches von Pflanzen in der Wachstums- und Blütephase benötigt wird. Klassiche Leuchtmittel hingegen ballern das gesamte Lichtspektrum in deinen Grow Room. Das ist unnötig, da nur bestimmte Wellenlängen von den Pflanzen genutzt werden können. Hier schließt sich der Kreis auch in Bezug auf die Stromrechnung. LED Grow Lichter durchleuchten deine Pflanzen wie ein Laser. Ihr Licht kann wesentlich besser von den Pflanzen aufgenommen werden. Du bezahlst in Sachen Strom nur das, was tatsächlich benötigt wird. Eine feine Sache!

Im Dauerbetrieb überzeugt ein LED Grow Licht vor allem durch die kühle und niedrige Betriebstemperatur

Die Lebensdauer eines LED Grow Licht ist zudem ein entscheidender Vorteil. Während klassiche Leuchtmittel nach spätestens 15.000 Betriebsstunden ausgetausch werden müssen, verhält es sich bei LED Grow Lichtern anders. Sie halten bis zu 100.000 Stunden durch, ohne im Verlauf ihres Daseins an Lichtintensität zu verlieren.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

LED Grow Lichter können häufig mit nur einem Knopfdruck zwischen Wachstumsphase und Blütephase umschalten. Das erleichtert das Handling enorm. Der lästige und nicht ganz ungefährliche Lampenwechsel (Platzgefahr und giftige Stoffe) entfällt komplett. Einfach einen Schalter umlegen und schon schickst du deine Pflanzen in einen anderen Lichtzyklus mit verändertem Lichtspektrum.

LED Grow Lichter sind wesentlich umweltfreundlicher. Und egal ob Grower oder nicht: unsere Umwelt sollte uns allen am Herzen liegen. Der ökologische Fußabdruck in Sachen CO2 ist bei LED Grow Lichter deutlich geringer. Auch die Entsorgung und das Recycling von LEDs ist im Vergleich zu klassichen Leuchtmitteln wesentlich schonender für die Umwelt. Mutter Natur wird es dir danken! Grow green!

Finde dein passendes LED Grow Licht

Produktfilter

Nutze die Filterfunktion um LED Grow Lichter nach Preis und Bewertung im Test zu filtern. Zusätzlich kannst du einstellen, welche HID Lampe dein LED Grow Licht ersetzen soll.

Produktbild Modell Mehr
Produkt Bild
{{article.name}}
{{article.hersteller}}
Zum Review Amazon

Was gibt es hier?

Auf supergrow.info findest du umfangreiche Informationen und Tipps rund um LED Grow Lights. Wir stellen nur LED Grow Lichter vor, welche wir auch selbst getestet haben. Da wir unsere Test stets über die gesamte Wachstums- und Blütephase durchführen dauert es leider ein wenig Zeit.