Lichtzyklus und Beleuchtungsdauer bei Autoflowerings unter LED Licht

Autoflowering LED Grow Pflanzenlampe
Veröffentlicht am 13.12.2017
Überarbeitet am 08.01.2018
Autoflowering anbauen mit LED Grow Licht

Was sind Autoflowering Strains?

test led autofloweringAutoflowering Strains sind in den letzten Jahren immer beliebter. Sie sind einfach anzubauen, pflegeleicht und werden nicht zu groß. Sie eignen sich vor allem für den schnellen Grow oder wenn der Growplatz keine ausreichende Höhe bietet.

AUTOFLOWERINGS Vorteile & Nachteile im Überblick!

 

  • keine Probleme in kleinen Grow Rooms
  • Ernte bereits nach 8-9 Wochen
  • pflegeleicht
  • gutes Gramm-Watt-Verhältnis
  • Samen meist etwas teurer
  • absolut (in Gramm) weniger Ertrag als regular Seeds

Autoflowering (deutsch: selbstblühend) sind Cannabispflanzen, welche von selbst (d.h. ohne Regulation der Beleuchtungsdauer, vgl. Photoperiodismus) in die Blütephase übergehen. Sie zeichnen sich durch ein schnelles Wachstum in einer vergleichweise kurzen Wachstumsphase von maximal 30 Tagen aus.

Autoflowering beim Keimen für den Indoor Grow mit LED Grow Lampe

Die meisten Autoflowering Strains sind hochpotente Züchtungen, welche sich die Eigenschaften der Ruderalis zu Nutze machen. Im Vergleich zu Sativa oder Indica Sorten benötigen Ruderalis wie im vorherigen Absatz beschrieben keinen Photoperiodismus. Die Blütephase der Ruderalis wird durch den Reifegrad der Pflanze von selbst gesteuert. Überlicherweise beginnen Autoflowerings nach 3-4 Wochen
mit dem Ausbilden von Blüten.

Outdoors werden Autoflowerings wesentlich größer als unter LED Grow Licht im Indoor Grow RoomDurch Züchtungen verschiedener Genetiken mit Ruderalis wird die selbstblühende Eigenschaft der Ruderalis in Autoflowering Strains nutzbar gemacht. Gute Autoflowering Strains liefern daher qualitativ sehr hochwertige Erträge. Indoor, z.B.: unter LED, bleiben die Pflanzen eher kompakt. Outdoor werden Autoflowerings je nach Strain und Umgebungsbedingungen bis zu 2 Meter groß. Autoflowerings sind in der Regel bereits nach 8-9 Wochen erntereif. Daher eignen sie sich ideal für Grower, welche auf schnelle Erträge angewiesen sind.

Beleuchtungsdauer Autoflowerings unter LED Grow Licht

Beleuchtungsdauer & Regulation bei Autoflowering unter LED Grow Lampe beim Indoor GrowAutoflowering Sorten werden meist durchgängig mit 18 Stunden Licht pro Tag beleuchtet. Im Gegensatz zu regulären Samen stellt man die Beleuchtungsdauer in der Blütephase nicht auf 12 Stunden um. Das ist nicht notwendig, da diese Varianten und Kreuzungen mit Ruderalis diese Lichtverhältnisse gewohnt sind und sogar benötigen.

Die meisten Grower beleuchten Autoflowerings unter LED Licht dauerhaft zwischen 18 Stunden und 24 Stunden am Tag. Ich persönlich habe mit 20 Stunden täglicher Beleuchtungszeit bessere Erfahrungen gemacht. Es gibt sogar Grower (ich habe es unter LED auch schon probiert), welche die Beleuchtungsdauer sogar auf bis zu 24 Stunden erhöhen.

Autoflowerings sind durchschnittlich nach 9 Wochen bereits erntereif. Mein persönlicher Tipp: Benutzt gerade bei Autoflowerings ein LED Grow Licht. LED Grow Lights entwickeln kaum Hitze und strahlen weniger Wärme ab. Mit einem LED Grow Licht kannst du den Abstand der Pflanzenlampe zu den Pflanzen deutlich verringern.

Eine Beleuchtungsdauer von bis zu 24 Stunden pro Tag macht sich natürlich auch in Sachen Stromrechnung bemerkbar. Es ist daher stets der Nutzen (das „Mehr“ an Ernte) gegenüber der erhöhten Stromrechnung abzuwägen. Ich habe mit einer Beleuchtungsdauer von 20 Stunden wirklich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Erträge mit Autoflowering Strains und einer LED Grow Lampe

Autoflowerings erzielen unter einem LED Grow Licht gute Erträge wenn man die Basics beachtet. Absolut (also die gesamte Ernte in Gramm) können sie zwar nicht mit Regular Strains mithalten. Relativ (also das Gramm-Watt-Verhälntnis) erzielen sie jedoch ähnliche Erträge.

Brauchen Autoflowerings eine Dunkelphase?

Ruderalis zur Züchtung von Autoflowerings unter LED Grow Pflanzenlampen im ErtragstestDie Meinungen dazu sind kontrovers. Und die Gewohnheiten der Grower ebenfalls. Manche berichten von super Ergebnissen bei 24/0 Beleuchtungsdauer. Andere wiederum setzen auf 18/6. Es ist jedoch unumstritten: Autoflowerings vertragen problemlos 24/0 und danken das auch durch mehr Ertrag. Das ist nicht weiter verwunderlich. Die Vorfahren von Autoflowerings wie z.B.: Ruderalis kommen in der Natur in nördlichen Kreisen z.B.: in Russland vor. An diesen Orten scheint das Licht im Sommer teilweise bis zu 24 Stunden am Tag bzw. Es wird nie richtig Nacht. Die Pflanzen sind also unter genetischen Gesichtspunkten an ein Leben ohne Dunkelphase angepasst. Es ist also kein Problem die Pflanzen auch Indoors mit einem LED Grow Light bis zu 24 Stunden am Tag zu beleuchten. Die Sache ist jedoch die: durch eine 24/0 Beleuchtung steigt das Gramm-Watt-Verhältnis nicht bemerkenswert.

autoflowering growing test led panele grow lampe

Können Autoflowerings auch mit einem 12/12 Beleuchtungsplan angebaut werden?

Kurze Antwort: Ja! Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass die Pflanzen dann deutlich weniger Ertrag liefern. Es verhält sich genau anders herum als mit regulären Samen.

Bei Autoflowerings lohnt es sich im wahrsten Sinne des Wortes die Beleuchtungsdauer mindestens auf 18 Stunden zu setzen. Nur so können die jungen Pflänzchen schnell wachsen. Das ist auch erforderlich, da Autoflowerings bereits nach ca. 9 Wochen erntereif sind. Es ist daher nicht empfehlenswert Autoflowerings mit einem 12/12 Plan anzubauen.

Welche Grow Lampen und Autoflowering Strains sind empfehlenswert

Wie immer kommt es darauf an. Auf was? Unter anderem auf die zur Verfügung stehende Anbaufläche oder auch die Höhe des Grow Rooms. In einer HOMEbox Evolution q100 (ehemals HomeBox L) haben wir bezüglich Autoflowering gute Erfahrungen gemacht.

Die HOMEbox q100 verfügt über eine Anbaufläche von 1qm. Auf dieser Fläche lassen sich 3×3-er Reihen (also insgesamt 9 Stück) problemlos anbauen.

Für Autoflowerings empfehlen wir (siehe oben) eine Beleuchtungsdauer von 20 Stunden pro Tag. Das ist nach unserem Verständnis das Optimum in Sachen Stormverbrauch und Ertrag bei Autoflowering Indoor Grows. Outdoors gilt das natürlich nicht, da die Beleuchtungsdauer von dem Sonnenlicht und den Jahreszeiten beeinflusst wird.

Autoflowerings brauchen Dampf! Sie benötigen viel Licht um gute Erträge zu liefern. Daher sollte man beim Einsatz von LED Grow Lampen mit Autoflowering Strains unbedingt auf eine hohe PAR achten. Es ist zudem empfehlenswert ein Vollspektrum LED Grow Light einzusetzen, da die Autoflowerings den Großteil ihres Daseins in der Blütephase verbringen.

Grow Lampen die diese Ansprüche unserer Meinung nach in jedem Fall erfüllen sind die P Serie von Platinum Led Lights und die Reflector Serie von Mars Hydro. Mit diesen beiden Panelen erzielt man mit Autoflowering gute Ergebnisse.

Von der P Serie kommen die Varianten P300 (400W Ersatz) und P450 (600W Ersatz) in Frage. Die P Serie ist zweifelslos eine der besten LED Grow Lampen. Gerade bei Autoflowerings macht sich die hohe PAR im Ertrag qualitativ und quantitativ deutlich bemerkbar. Wir empfehlen für die HOMEbox Evolution q100 zur P450 zu greifen.

Bei der Reflector Serie von Mars Hydro sollte man bei einer Anbaufläche von 1qm in jedem Fall zum Reflector 192 greifen. Bei regular Strains ginge auch ein Refelctor 144. Für Autoflowering lohnt sich allerdings der Mehrpreis der Reflector 192. Dieses Modell liegt im Vergleich zu P Serie von Platinum LED Lights (also zwischen der P300 und der P450) leistungsmäßig und preislich im Mittelfeld. Eine Gute Alternative also für diejenigen, welche etwas mehr Power als die P300 wollen aber nicht gleich zur teureren P450 greifen wollen.

9 Replies to “Lichtzyklus und Beleuchtungsdauer bei Autoflowerings unter LED Licht”

  1. Michael Sch sagt:

    Mal kurz ne frage: Sollte man beim Anbau von Autoflower mit einer Led von Anfang bis Ende Sowohl den Vegi also auch den Bloom Schalter an haben oder den Vegi biss man merkt die Pflanzen beginnen zu blühen und dann den Bloom Schalter

    1. Lukas sagt:

      Hallo Michael,
      die Meinungen gehen in diesem Punkt auseinander.
      Grundsätzlich stimmt es schon: auf den Bloom Modus kannst du während der Vegi bei Autoflowering Strains verzichten. Denn sie benötigen ja eher ein Lichtspektrum mit erhöhten Blauanteilen. Es reicht also vollständig diesen erst anzumachen wenn die ersten Blüten losgehen. Da kommt dann halt auch der Vorteil des Stromsparens mit LED Grow Lampen stärker durch.
      Es gibt jedoch auch einige die argumentieren (bei Autoflowerings) anders: Treu dem Motto „Viel hilft viel“ kann es bei Autoflowerings auf Grund der kurzen Lebenszeit (i.d.R. 7-9 Wochen) durchaus sinnvoll sein gerade in der Wachstumsphase viel Licht zu geben um letztlich größere Pflanzen zu haben. Die Idee dahinter ist, dass größere Pflanzen höhere Erträge/Blüten erzielen. Daher kann es bei Autoflowerings durchaus sinnvoll sein gleich (sobald die Pflanzen groß genug sind um das Licht zu verwerten) mehr Lichtintensität draufzugeben.

  2. Lisa sagt:

    Hallo,
    Ich habe eine Frage und zwar wenn ich mit der Platinum LED P150 anbaue welchen Modus soll ich dann bei Automatic Samen in der Wuchsphase verwenden den (VEG) oder (Bloom)?

    1. Lukas sagt:

      Hallo Lisa,
      wenn du Wert auf energie-effizientes Growen legt empfehle ich dir die ersten 3-4 Wochen nur im VEG Modus zu growen. Und dann circa 1 Wochen vor der Blüte die volle Power der P Series anzuschalten (BLOOM).
      Wenn es dir aber besonders wichtig ist mehr Ertrag zu haben (und du dafür etwas mehr Strom in Kauf nimmst) vertragen es die Autoflowerings auch schon früher unter vollem Licht.
      Viele Grüße
      Lukas

  3. walser dominik sagt:

    ich bin in der sache noch ein richtiger nerd aber was heißt volles lichz blau und rot ?

  4. Kevin sagt:

    Hi.
    Ich würde gerne wissen ob ich in der blütephase meiner automatics auch nur den Blüteschalter anlassen kann, denn meine LED (von Viparspectra) hat einen hohen Blauanteil.
    Oder beeinträchtigt es nicht den Ertrag wenn beide an sind. Licht sieht relativ blau aus.

    Danke im Voraus

  5. Alex sagt:

    Jo Leute ich habe mal eine kurze frage ich möchte selbst anbauen doch kenne mich mit den Lampen nicht aus( led ). Ich habe im Internet welche gesehen die haben Vollspektrum und welche wo man VEG und Bloom mit einschalten kann . Was ist der Unterschied ? Was würdet ihr bevorzugen ?

    Hoffe auf schnelle Antwort
    Mit freundlichen Grüßen
    Alex

    1. Lukas sagt:

      Du solltest in jedem Fall auf ein Vollspektrum LED wie von Platinum LED Lights oder Sanlight achten. Wenn die LED Grow Lampen über seperate Modi zum Einstellen von Vegetation und Blütephase bieten ist das gut. Einerseits kannst du die Lichtintensität für die jeweilige Phase besser steuern. Andererseits kannst du dadurch Strom und somit auch Geld sparen.
      Viele Grüße
      Lukas

  6. ACnewbie sagt:

    also das ich richtig verstehe auch in der blütephase weiterhin bis zum ende volle 20 stunden licht täglich ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst diese HTML Elemente für deinen Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Das könnte dich auch interessieren

  • Kategorien